gds20

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Das alte Spiel

Textauswahl > Walter-S

16. April 2007: Der 23-jährige Seung-Hui Cho tötet in zwei Stunden 32 Menschen mit zwei halbautomatischen Pistolen.
<>
12. Juni 2016: Der 29-jährige Omar Mateen betritt den Nachtclub Pulse in Orlando, Florida, bewaffnet mit einem halbautomatischen Gewehr und einer Pistole und erschießt 49 Menschen
<>
1. Oktober 2017: Der 64-jährige Stephen Paddock verschanzt sich mit über einem Dutzend selbstladenden Gewehren im 32. Stock eines in Las Vegas. In der nächsten Stunde und fünfzehn Minuten erschießt Paddock 58 Menschen.
Einen Tag nach dem Vegas-Massaker, postete die Facebook-Seite von Heckler & Koch übrigens folgendes Facebook-Video:
www.facebook.com/watch/?v=1695416180499661

Schon vor Jahren hab ich mal gefragt, ob den Kindern der Mitarbeiter der Waffenhersteller bewusst ist, dass ihr Frühstück mit dem Blut von Kindern in Krisengebieten bezahlt wurde.

Das alte Spiel
Ein Morgen so wie jeder, sieben Uhr Früh
In den Schulbus steigen Kinder so wie eh
Dass es das letzte Mal ist
kommt keinem in den Sinn
Normal wie immer ist der Schulbeginn.

Sie feixen, lachen toben wie immer durch den Raum
Die Lehrerin hat Mühe – sie hören sie kaum
„Kann ich noch mal zum Klo?" Fragt Tim und lacht
„Wieso hast Du´s denn vorher nicht gemacht?"

Und wieder ist´s dasselbe Spiel:
„ich komm schnell wieder"
"geh schon - geh"……

Ein Knall hallt durch den Flur – „es ist wohl die Tür"
sagt die Lehrerin „schlagt auf die Seite vier"
Ein Schrei gellt durch die Flure: „Weg nur weg"
Türen splittern, Scheiben klirren – starr vor Schreck
sehn die Kinder noch als letztes diesen roten Fleck
der sich über Hals und Bluse und den Arm bewegt.

Und wieder mal ist es das alte Spiel –
wenn Wut sich durch den Körper frisst
der Griff zur Waffe einfach ist
die Wut, der Mord Rendite bringt
Das Kapital der Waffenlobby vor Jubel springt
20 Schuss und 15 Tote –
wieder siegt die NRA

© Walter-S 2020


Der Amoklauf von Bremen 1913

Kilometerlanger Trauerzug: Am 24. Juni 1913 werden die Opfer des Bremer Amoklaufs mit einem feierlichen Trauerzug zu Grabe getragen - vier Tage nachdem der arbeitslose Lehrer Heinz Schmidt zu Beginn der großen Pause das Feuer auf eine Mädchenklasse der St.-Marien-Schule eröffnet hatte.
Bildarchiv Kulturhaus Walle Brodelpott Quelle: Der Spiegel

Ein Amokläufer tötete mindestens 13 Menschen, ehe er von der Polizei erschossen wurde.
Grund für das Massaker könnte Hass auf Christen gewesen sein.

Wieder ein Amoklauf in den USA, wieder unzählige Tote, wieder ein Präsident, der die laschen Waffengesetze beklagt.
Mindestens neun Menschen starben, sieben wurden verletzt.

Der Täter soll im Umpqua Community College von Saal zu Saal gegangen sein und habe systematisch auf seine Opfer geschossen.

Quelle: Stern

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü